Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt. Bitte aktualisieren Sie den Browser oder verwenden Sie einen alternativen Browser z.B. Google Chrome für das gesamte Erlebnis.
Ich bin:
Geschäftskunde
Privatkunde
Design
Textilien
Ambiente
0848 - 809 080 Mo-Fr | 7.30 - 18.00 Uhr

Geschirrtücher

(31 Produkte)
Filter schliessen
1 2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 2 von 2
Zuletzt angesehen

So finden Sie das passende Geschirrtuch für Ihre Gastro Küche

Geschirrtücher sind in der Gastronomie unverzichtbar! Ob zum Abtrocknen, zum Polieren oder zum Beseitigen kleiner Malheure: Geschirrtücher von ERWIN M. sind bestens an die Anforderungen in der Gastroküche angepasst.

Wofür werden Geschirrtücher verwendet?

Geschirrtücher


Die Einsatzgebiete von Geschirrtüchern in der Gastroküche sind vielfältig:

  • Abtrocknen von Geschirr
  • Polieren von Gläsern und Besteck
  • Schneller Topflappen-Ersatz
  • Abdecken von Speisen
  • Können gefaltet als Untersetzer dienen
  • Aufwischen von verschütteten Flüssigkeiten
  • Trocknen von Oberflächen nach der Reinigung

Wofür sollte ein Geschirrtuch nicht verwendet werden?

Verwenden Sie Geschirrtücher nicht zum Abtrocknen der Hände! Sonst kann es zu Kreuzkontaminationen mit den Speisen kommen. Verwenden Sie immer ein separates Handtuch für die Hände.

UNSER TIPP:
Alles zum Thema Küchenhygiene und HACCP- Konzept lesen Sie in unserem Ratgeber!

Infos zum HACCP-Konzept

Welche Eigenschaften hat ein gutes Geschirrtuch?

Geschirrtücher müssen im Gastro-Alltag viel aushalten. Deshalb sind gute Geschirrtücher strapazierfähig und robust. Außerdem sind sie saugfähig und fusselarm. Damit es in Ihrer Küche stets hygienisch zugeht, sind Geschirrtücher von ERWIN M. pflegeleicht und können bei hohen Temperaturen gewaschen werden.

Geschirrtücher: Materialübersicht

Geschirrtücher gibt es aus verschiedenen Materialen. Je nach Material und Zusammensetzung sind einige Geschirrücher für manche Dinge besser geeignet als andere. Deshalb sollten Sie sich mit Geschirrtüchern für alle Bereiche ausstatten.

Geschirrtücher aus Baumwolle

Geschirrtücher aus Baumwolle sind der Klassiker unter den Geschirrtüchern. Kein Wunder, denn Baumwolle ist nicht nur sehr robust und saugstark, sondern auch pflegeleicht. Töpfe, Pfannen, Porzellan und Steingut können Sie gut mit Baumwolltüchern abtrocknen. Empfindlichere Materialien wie feines Porzellan und Gläser sollten Sie allerdings lieber mit einem Leinen- oder Halbleinentuch abtrocknen, da sie leicht verkratzen. Dafür sind Baumwolltücher durch die hohe Saugkraft gut zum Aufwischen verschütteter Flüssigkeiten geeignet.

Geschirrtücher aus Reinleinen

Geschirrtücher aus Reinleinen sind besonders fusselfrei. Deshalb eignen Sie sich hervorragend zum Polieren von Gläsern und Besteck. Zudem sind Leinentücher sehr saugfähig und hinterlassen keine Schlieren auf Ihren Gläsern. Das Material ist pflegeleicht und kann bei hohen Temperaturen gewaschen werden.

Geschirrtücher aus Halbleinen

Sie möchten die Vorteile von Leinen und Baumwolle in einem Geschirrtuch vereinen? Dann sind Geschirrtücher aus Halbleinen eine gute Wahl. Wie Geschirrtücher aus Baumwolle sind sie sehr saugfähig. Dank des Leinen-Anteils sind sie aber trotzdem fusselarm, robust und reißfest. Geschirrtücher aus Baumwoll-Leinengemisch haben einen sehr weichen Griff und behalten diesen auch, wenn sie häufig gewaschen werden. Halbleinentücher können Sie sowohl zum Abtrocknen von Tellern und Besteck als auch zum Polieren von Gläsern verwenden.

Geschirrtücher aus Mikrofaser

Bei Mikrofasern handelt es sich um sehr feine Kunstfasern. Durch die Beschaffenheit des Materials nehmen Geschirrtücher aus Mikrofasern mehr Flüssigkeit auf als Geschirrtücher aus Naturmaterialien. Deshalb eignen sie sich nicht nur zum Abtrocknen, sondern auch zum Polieren und zum Entfernen von kleinen Kalk- oder Fettflecken. Ein weiterer Vorteil: Mikrofaser-Geschirrtücher trocknen sehr schnell.

Wussten Sie schon?
Neue Geschirrtücher haben häufig noch nicht ihre volle Saugkraft erreicht. Waschen Sie sie deshalb vor Gebrauch ein- oder mehrmals bei der angegebenen Höchsttemperatur.

Was ist ein Grubentuch?

Grubentuch

Ein Grubentuch ist ein Geschirrtuch aus Baumwolle oder Halbleinen. Durch die höhere Webdichte und die grobe Struktur sind Grubentücher besonders robust. Außerdem eignen sie sich gut, um Lebensmittel abzudecken: Sie sind undurchlässig gegen Staub und anderen Schmutz.

Wie wäscht man Geschirrtücher richtig?

Bei Geschirrtüchern ist die Hygiene sehr wichtig. Deshalb können Sie Geschirrtücher von ERWIN M. ausnahmslos bei hohen Temperaturen waschen. So sind Ihre Geschirrtücher stets sauber und hygienisch.

  • Geschirrtücher aus Leinen und Halbleinen können bei 95° gewaschen werden. Außerdem sind sie Trockner geeignet und in der Regel auch chlorecht.
  • Geschirrtücher aus Baumwolle waschen Sie je nach Färbung bei 60° oder 95°. Baumwolle kann wie Leinen einfach in den Trockner gegeben werden.
  • Mikrofaser-Geschirrtücher von ERWIN M. können ebenfalls bei 95° gewaschen werden. Verwenden Sie beim Waschen Ihrer Mikrofaser-Tücher einen Wäschesack: So vermeiden Sie fusseln.

Wie oft sollte man das Geschirrtuch wechseln?

In der Gastro-Küche ist Hygiene das A und O. Deshalb sollten Sie Ihre Geschirrtücher mindestens einmal täglich wechseln. Geschirrtücher, die zum Aufsaugen von verschütteten Flüssigkeiten verwendet wurden oder stark verschmutzt sind, tauschen Sie natürlich häufiger aus.

Wussten Sie schon?
Schutzhandschuhe, Kreuzkontamination, Händedesinfektion: Einige Fehler passieren auch in Profi-Küchen immer wieder. Wie Sie diese Fehler vermeiden können, lesen Sie hier.

X
Deals der Woche

Aktuelle Deals gültig bis 29.09.2020.

► Zu den DEALS

Nach oben